Jan 28 2014
LVM Versicherung

LVM VersicherungGuter Schutz für Pferdehalter – die Pferdeversicherung LVM

Die Versicherung LVM steht für ortsnahe und direkte Kundenbetreuung und unbürokratische Regulierung von Schäden. In zahlreichen Tests wurden der Versicherung gute Noten für Service und Kundennähe gegeben. Zum umfangreichen Leistungsangebot der LVM gehört auch die Pferdeversicherung LVM.

Hier bietet die Versicherung die umfassende Pferdehaftpflichtversicherung an. Dabei werden weit reichende Versicherungsleistungen zu günstigen Konditionen und Tarifen für die Pferdehalter angeboten. Eine Pferdeversicherung LVM umfasst den Versicherungsschutz für den Halter (Besitzer) des Pferdes, für die Tierhüter, Reitbeteiligungen, für Fremdreiter, sowie den Versicherungsschutz im Ausland. Bei der Pferdeversicherung LVM können Reitpferde, Turnierpferde, Arbeits- und Fuhrpferde, Freizeitpferde, Ponys und Kleinpferde, Zuchtstuten und Zuchthengste, sowie Fohlen versichert werden.

Die Leistungen der Pferdeversicherung LVM

Die Pferdehaftpflicht ist ein unbedingtes Erfordernis für jeden Pferdehalter. Das Risiko von Sachschadensfällen und Personenschäden ist bei einem Pferd weitaus größer als beispielsweise bei einem Hund. Kraft und Größe der Tier, der Umstand, dass sie beim Reiten sportlich und vielfach risikoreich eingesetzt werden, bedingen, dass durch Pferde verursachte Schäden sich nicht selten in utopische Summen steigern können. Zudem ist bei Pferde gerade das Risiko von Personenschäden immer gegeben. Auch das ruhigste und zahmste Pferd kann einmal außer Kontrolle geraten, den Reiter abwerfen oder einen Verkehrsunfall mit Personenschäden verursachen. Die meisten Stürze von Pferden verlaufen glimpflich. Es gibt allerdings auch Fälle, wo Reitunfälle zu lebenslangen Behinderungen führen. Solche Risiken kann kein Pferdehalter guten Gewissens ohne Versicherung eingehen. Bei der Pferdeversicherung LVM sind Pferdebesitzer bestens geschützt.

Gut für den Einzelfall abgestimmte Versicherungsbedingungen und angepasste Tarife sorgen bei der Pferdeversicherung LVM dafür, dass alle Risiken bestens einbezogen werden und auch die Höhe der Versicherungssumme den individuellen Erfordernissen von Tier und Halter entspricht. Die Pferdeversicherung LVM beinhaltet die umfassende Versicherung der Tierhüter. Tierhüter sind Personen, die in Abwesenheit des Halters die Verantwortung für das Pferd tragen. Das können privat beauftragte Personen sein oder auch Personen, die sich in einer Stallung speziell um das Pferd kümmern. Viele Pferdehalter beziehen eine Person als Reitbeteiligung ein. Reitbeteilungen bezahlen dafür, dass sie bei Abwesenheit des Pferdehalters das Tier reiten, trainieren und versorgen dürfen. Damit sinken für den Halter die Haltungskosten und die Reitbeteiligung erspart sich den Kauf eines eigenen Pferdes. Außerdem wird sichergestellt, dass das Pferde regelmäßig bewegt und geritten wird, auch wenn es dem Pferdehalter dafür an Zeit mangelt.

Mit Reitbeteiligungen werden Verträge abgeschlossen und sie sind bei der Pferdeversicherung LVM mit einzutragen, dann sind sie volle Nutznießer der Versicherungsleistungen der Pferdeversicherung LVM. Anders als die eingetragene Reitbeteiligung sind Fremdreiter solche Personen, die das Pferd einmal als Gast unregelmäßig und ohne Verantwortlichkeit für Pflege und Training, sowie ohne dafür zu bezahlen, reiten dürfen. Oft nehmen Pferdebesitzer Freunde oder Angehörige mit zum Reiten und stellen ihnen mal das Pferd zum Ausritt zur Verfügung. Auch solche Fremdreiter genießen den vollen Versicherungsschutz der Pferdeversicherung LVM. Ganz entscheidend für eine gute Pferdeversicherung ist die abgeschlossene Deckungssumme. Empfohlen wird auch bei der Pferdeversicherung LVM eine Versicherungssumme von mindestens 10 Millionen Euro.

Auslandsversicherung und unberechtigte Forderungen – Sicherheit durch die Pferdeversicherung LVM

Besonders Turnierpferde sind viel unterwegs. Häufig finden Turniere auch im Ausland statt. Viele Pferdebesitzer, die zeitweilig im Ausland eine Tätigkeit aufnehmen, möchten dann selbstverständlich auch ihr Pferd mitnehmen. Was die Versicherung anbelangt, ist das bei der Pferdeversicherung LVM kein Problem. Wer mit dem Pferd zeitweilig in einem Land der EU lebt oder sogar gänzlich in ein Land der EU auswandert, bleibt für unbegrenzte Zeit bei der Pferdeversicherung LVM voll versichert und Nutznießer aller vereinbarten Leistungen. Dies gilt auch für die Länder Schweiz und Norwegen. Bei Auslandsaufenthalten in allen anderen Ländern der Welt gilt bei der Pferdeversicherung LVM ein Fortbestehen des Versicherungsschutzes von 1 Jahr. Gleich, ob im Inland oder im Ausland, es ist auch die Aufgabe der Pferdeversicherung LVM unberechtigte Ansprüche abzuwehren. Ein solcher Fall kann zum Beispiel eintreten, wenn ein Autobesitzer nicht wahrheitsgemäß behauptet, das Pferd hätte sein Auto beschädigt oder ein Bauer Ansprüche für einen Flurschaden geltend machen will, die nicht auf das Pferd zurückzuführen sind.